Previous
Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer

Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer

neue Deutsche Meister in den lateinamerikanischen Tänzen... weiterlesen
Domen und Natascha

Domen und Natascha

United Kingdom Championships Finalisten 2015... weiterlesen
Next

DM Kür Standard und Latein • 21. März 2015 • Limbach-Oberfrohna

Stadthalle Limbach-Oberfrohna

In der Stadthalle Limbach-Oberfrohna sind soeben die Deutschen Meisterschaften der Professionals in der Kür Standard und der Kür Latein zu Ende gegangen.

Hier die Ergebnisse:

Kür Standard:

1. Steffen Zoglauer / Sandra Koperski (Berlin)
2. Jens Kaiser / Ulrike Schulz (Leipzig)
3. Volker Schmidt / Ellen Jonas (Wetzlar)
4. Jonatan Rodriguez Perez / Jenny Singh-Müller (Dresden)
5. Mario Schiena / Sabine Schiena (Leverkusen)
6. Dr. Boris Baßler / Daniela Heinzmann (Heppenheim )

Kür Latein:

1. Valera Musuc / Nina Trautz (Augsburg)
2. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina (Berlin)
3. Sergey Oladyshkin / Anastasia Weber (Stuttgart)
4. Marcus Schäfer / Katharina Hergenröder (Düsseldorf)
5. Dr. Boris Baßler / Daniela Heinzmann (Heppenheim )

Bericht folgt in Kürze.

 

DM Latein • 14. März 2015 • Troisdorf

Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer aus Pforzheim sind die neuen Deutschen Meister der Professionals in den lateinamerikanischen Tänzen. Mit fünf gewonnen Tänzen und dem dritten Platz in der Kür gelang ihnen ein eindeutiger Sieg.

Spannend wurde es um den 2. Platz. Erst nach Ausrechnung nach der Regel 10 belegten Ilja Russo und Oksana Lebedew vor Valera Musuc und Nina Trautz den zweiten Platz. Valera und Nina konnten dabei die Kür gewinnen.

1. Pavel Zvychaynyy & Angelik Meyer, Pforzheim PLZ   8,0
2. Ilja Russo & Oksana Lebedew, Baden-Baden  PLZ 14,0
3. Valera Musuc & Nina Trautz, Augsburg  PLZ 14,0
4. Dmitry Barov & Ekaterina Kalugina, Berlin 24,0
5. Jonatan Rodriguez-Perez & Jenny Singh-Müller, Berlin 33,0
6. Sergey Oladyshkin & Anastasia Weber, Stuttgart 33,0

Zum Bericht von Falko Ritter>

WDR Mediathek

<< Zu den Wertungen

Wie war es damals?

Teil 2 von Peter Hölters jetzt online.

Asian Open 2015

3. Turnier • Taiwan International • 28. Februar

Latein (39 Paare)
1. Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko, USA
2. Maurizio Vescovo & Andra Vaidilaite, Canada
3. Stefano Di Filippo & Daria Chesnokova, USA
4. Emanuele Soldi & Elisa Nasato, Italy
5. Jurij Batagelj & Jagoda Batagelj, Slovenia
6. Massimo Arcolin & Laura Zmajkovicova, Italy

Semifinale
9. Pavel Zvychaynyy & Angelik Meyer
11. Valera Musuc & Nina Trautz

Standard (46 Paare):
1. Andrea Ghigiarelli & Sara Andracchio-Ghigiarelli, England
2. Victor Fung & Anastasiya Muravyeva, USA
3. Domen Krapez & Natascha Karabey, Germany
4. Valerio Antonio Colantoni & Monica Nigro, Italy
5. Angelo Madonia & Maria Mitrokhina, Great Britain
6. Alessio Potenziani & Veronika Vlasova, Russia

Semifinale
10. Steffen Zoglauer & Sandra Koperski

Zweites Turnier • Tokio • 22. Februar

Deutsche Paare in Tokio: Domen Krapez - Natascha Karabey - Valera Musuc - Nina Trautz - Sandra Koperski . Rüdiger Homm - Steffen Zoglauer - Katia Kanevskaya

Standard (134 Paare):
1. Victor Fung & Anastasiya Muravyeva, USA
2. Andrea Ghigiarelli & Sara Andracchio-Ghigiarelli, England
3. Domen Krapez & Natascha Karabey, Germany
4. Valerio Antonio Colantoni & Monica Nigro, Italy
5. Angelo Madonia & Maria Mitrokhina, Great Britain
6. Alessio Potenziani & Veronika Vlasova, Russia

Semifinale:
9. Steffen Zoglauer & Sandra Koperski
12. Rüdiger Homm & Katja Kanevskaya

Latein (111 Paare):
1. Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko, USA
2. Maurizio Vescovo & Andra Vaidilaite, Canada
3. Andrej Skufca & Melinda Torokgyorgy, Slovenia
4. Stefano Di Filippo & Daria Chesnokova, USA
5. Emanuele Soldi & Elisa Nasato, Italy
6. Jurij Batagelj & Jagoda Batagelj, Slovenia

Semifinale:
9. Valera Musuc & Nina Trautz

Erstes Turnier • Korea • 15. Februar

Das erste Turnier der "World Super Series Asian Open" hat in Korea stattgefunden. Sowohl in Standard als auch in Latein war Deutschland im Finale vertreten:

Standard (41 Paare)
1. Victor Fung &  Anastasia Muravyeva  (USA)
2. Andrea Ghigiarelli &  Sara Andracchio (Großbritannien)
3. Domen Krapez &  Natascha Karabey (Deutschland)
4. Valerio Colantoni &  Monica Nigro (Italien)
5. Chao Yang &  Yi Ling Tan (China)
6. Angelo Madonia &  Maria Mitrokhina (Großbritannien

Latein (66 Paare)
1. Maurizio Vescovo &  Andra Vaidilaite (Kanada)
2. Andrej Skufca &  Melinda Törökgyörgy (Slowenien)
3. Jurij Batagelj &  Jagoda Batagelj (Slowenien)
4. Manuel Favilla &  Natalia Maidiuk (Ukraine)
5. Massimo Arcolin & Laura Zmajkovicova (Italien)
6. Pavel Zvychaynyy &  Angelik Meyer (Deutschland)

Semifinale:
7. Valera Musuc &  Nina Trautz

DPV-Mitglieder haben die Trainer-A-Prüfung bestanden...

Herzlichen Glückwunsch an Jesper Birkehoj, Anton Ganopolsky, Nataliya Ganopolsky, Emanuil Karakatsanis, Sarah Karakatsanis, Christoph Kies, Sandra Koperski, Anna Kravchenko, Michael Sörensen und Steffen Zoglauer.
15. Februar 2015

Workshop in den lateinamerikanischen Tänzen • Augsburg • 26. April

10:00-11:30 Markus Homm, Nürnberg.
12:00-13:30 Nancy Berti, Italien.
Tanzschule Trautz & Salmen, Alpenstr.34
Meldungen an: r.trautz@gmx.de

United Kingdom Open Championships 20. - 22.01.2015

Rekord Champion Michal & Joanna

Zum neunten Mal in Folge gewannen am Abschlusstag der UK Michal Malitowski und Joanna Leunis den Titel der Professionals in den lateinamerikanischen Tänzen und sind damit Rekordgewinner der UK. Insgesamt waren 174 Paare am Start, darunter 6 deutsche Paare, von denen Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer bis in die Runde der besten 24 Paare vortanzen konnten.

Professionals Latein  (22.01.15)

1. Michal Malitowski / Joanna Leunis, Großbritannien
2. Riccardo Cocchi / Yulia Zagoruychenko, USA.
3. Maurizio Vescovo / Andra Vaidilaite, Kanada
4. Stefano Di Filippo / Daria Chesnokova, USA    
5. Andrej Skufca / Melinda Törökgyörgy, Slowenien
6. Jurij Batagelj / Jagoda Batagelj, Slowenien

5. Runde (24)
19. Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer

4. Runde (48)
28. Valera Musuc / Nina Trautz
41. Ilia Russo / Oxana Lebedev
48. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina

3. Runde (81) von 174
62. Vladislav Talybin / Evgenia Poskrebysheva
79. Jonatan Rodriguez Perez / Jenny Singh-Müller

Die top 6 der Professionals mit Caterina Arzenton und John Kimmins, Sponsor der UK.

Domen & Natascha auf Rang 4

Mit einer wirklich tollen Leistung haben sich Domen Krapez und Natascha Karabey (Foto rechts) bei ihrem ersten gemeinsamen Start bei den United Kingdom Championships in Bournemouth einen hervorragenden 4. Platz  ertanzt. Im Gegensatz zu den drei vor ihnen platzierten Paaren, mussten Domen und Natascha zwei Runden mehr, also insgesamt sieben Runden, tanzen. Eine wahre Energieleistung! Nach so kurzer Zeit der gemeinsamen Vorbereitung bestachen sie durch eine raumgreifende, fließende und musikalische Bewegung, die Hoffnung auf eine noch bessere Platzierung in der Zukunft macht.

Bei der UK ist es Tradition, dass die Finalpaare, von der Bühne über eine Treppe kommend, mit einem Solotanz vorgestellt werden. Sascha, der Bruder von Natascha und bisherige Partner, hatte sich eine besondere Geste einfallen lassen: Sascha begleitete Natascha auf die Fläche und "übergab" sie an ihren neuen Partner Domen. Ein toller Einfall, der mit tosendem Applaus begleitet wurde.

Monica Nigro, die bisherige Partnerin von Domen, kam mit ihrem neuen Partner Valerio Colantoni für Italien auf den 5. Platz.

Professional Standard (21. Januar)

1. Arunas Bizokas / Katusha Demidova, USA
2. Victor Fung / Anastasia Muravyova, USA
3. Andrea Ghigiarelli / Sara Andracchio, Großbritannien
4. Domen Krapez / Natasha Karabey, Deutschland     
5. Valerio Colantoni / Monica Nigro, Italien    
6. Chao Yang / Yiling Tan, China

Die 4. Runde der besten 48 Paare erreichten

26. Rüdiger Homm / Katia Kanevskaya
27. Steffen Zoglauer / Sandra Koperski

In der 3. Runde tanzten

66. Jens Kaiser / Ulrike Schulz

Die 2. Runde von 220 Paaren erreichten

90. Volker Schmidt / Ellen Jonas
108. Jonatan Rodriguez Perez / Jenny Singh-Müller

Bernd Bork 21.01.15

Die sechs Finalpaare der Professionals

Erste Ergebnisse von den UK Open 2015

Am Dienstag haben in Bournemouth die Rising Star Turniere der Professionals stattgefunden.

Ergebnisse der deutschen Paare:

Rising Stars Standard (157 Paare)
44. Jens Kaiser / Ulrike Schulz
80. Jonatan Rodriguez Perez / Jenny Singh-Müller

Rising Stars Latein (133 Paare)
32. Vladislav Talybin / Evgenia Poskrebysheva
48. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina

Sascha und Natascha Karabey

15. November 2014: Sascha und Natascha am Rande der Europameisterschaft Standard in Bonn. - Noch war es nicht ganz klar, wie es weiter gehen soll. Foto: LOBOPRESS

Sascha und Natascha Karabey

Ein Rückblick auf ein Vierteljahrhundert Tanzsport

Sascha und Natascha Karabey haben nach über 25 Jahren ihre gemeinsame Zeit aktiven Tanzens beendet. Der Entschluss ist ihnen nicht leicht gefallen und sie haben sich dafür die erforderliche Zeit genommen. Ende Dezember des vergangenen Jahres haben sie ihre Entscheidung in facebook bekannt gegeben. Jetzt, nach Nataschas erstem Turnier mit ihrem neuen Partner, ist Zeit für eine kleine Rückschau:

Auf den Listen der Meisterschaftergebnisse des DTV werden Sascha und Natascha Karabey zum ersten Mal 1993 als Finalisten der Deutschen Meisterschaft Schüler Standard genannt. Von 1999 bis 2006 waren sie Deutsche Meister Standard, in diesen Jahren meist auch Finalisten der Europa- und Weltmeisterschaften, oft auch auf Medaillenrängen. Seit 2007 gehören sie dem DPV an, acht Mal  waren sie Deutsche Standardmeister der Professionals und in dieser Zeit fast immer Finalisten auch großer internationaler Turniere, oft auf auf dem Siegertreppchen.

Sascha ist - jedenfalls derzeit - nicht auf der Suche nach einer neuen Partnerin, er wird sich zunächst hauptsächlich in Bad Homburg um die elterliche Tanzschule kümmern und sicher auch dem Profitanzsport in verschiedenen Funktionen verbunden bleiben. Natascha hingegen schlägt ein neues Kapitel auf, sie geht künftig mit dem Slowenen Domen Krapez an den Start, der bisher zusammen mit Monica Nigro ebenfalls international sehr erfolgreich war. 

Zum Abschiednehmen gibt es keinen Anlass: Natascha und Sascha bleiben ja DPV-Mitglieder, Natascha weiterhin als aktive Tänzerin, Sascha sicher in anderer Weise. Aber es geht ein Zeitabschnitt zu Ende, an den der DPV immer gerne zurück denken wird.

F.R.

BDF Star Ball 2015

Beim Turnier BDF Star Ball 2015 Latein kamen Vladyslav Talybin und Eugenia Poskrebysheva unter 45 Paaren auf Platz 16.

Im Standardturnier haben Rüdiger Homm und Katia Kanevskaya das Finale erreicht und kamen auf Platz 5. Steffen Zoglauer und Sandra Koperski  haben das Finale mit dem 7. Platz knapp verfehlt. Ähnlich erging es Volker Schmidt und Ellen Jonas, die mit Platz 25 ganz knapp nicht mehr in die 24er Runde kamen.