Previous
Valera Musuc und Nina Trautz

Valera Musuc und Nina Trautz

seit 2013 Deutsche Meister in der Kür Latein... weiterlesen
Paul und Yulia

Paul und Yulia

sind die neuen WDC Weltmeister im Showdance Ballroom... weiterlesen
Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer

Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer

Deutsche Meister 2015 in den lateinamerikanischen Tänzen... weiterlesen
Next

Deutsche Kür Meisterschaften 2016 • 9. April in Troisdorf

UK Championship • Bournemouth/GB • 20. / 21. Januar

Professional Latein (20.1.)
1. Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko, USA
2. Maurizio Vescovo & Andra Vaidilaite, Canada   
3. Stefano Di Filippo & Daria Chesnokova, USA    
4. Evgeni Smagin & Polina Kazatchenko, Russland   
5. Neil Jones & Ekaterina Jones, England
6. Dorin Frecautanu & Marina Sergeeva, Moldavien

Semifinale (6. Runde)
Pavel Zvychaynyy & Angelique Meyer

4. Runde Top 48
Valera Musuc & Nina Trautz

3. Runde
Vladislav Talybin & Anastasia Bodnar
Dmitry Barov & Ekaterina Kalugina

2. Runde
Jonathan Rodriguez Perez & Jenny Singh-Müller

Professional Standard (21.1.)
1. Arunas Bizokas & Katusha Demidova, USA
2. Victor Fung & Anastasia Muravyova USA
3. Andrea Ghigiarelli & Sara Andracchio, England
4. Domen Krapez & Natasha Karabey, Deutschland
5. Valerio Colantoni & Monica Nigro, Italien
6. Chao Yang & Yiling Tan, China

Top 48
26. Rüdiger Homm & Katya Kanevskaya        
27. Steffen Zoglauer & Sandra Koperski

Star Ball London

Steffen Zoglauer und Sandra Koperski waren beim diesjährigen Star Ball in London sehr erfolgreich. Nach vier Vor- und Zwischenrunden erreichten die Berliner das Finale und hier einen hervorragenden zweiten Platz.      

Foto Donald Young

Star Ball London - Professional Standard
1. Stanislav Zelianin & Irina Cherepanova, Russland
2. Steffen Zoglauer & Sandra Koperski, Deutschland
3. Go Hashimoto & Keiko Onda, Japan
4. Gianni Caliandro & Arianna Esposito, USA
5. Li Weiping & Cen Zheng, China
6. Andrey Sirbu & Alexandra Hixson, England

Workshops für DPV und GAL Paare

Am 17. April findet in Baden-Baden (am Tag nach der Profi DM Latein) ein Workshop mit Carmen statt. Meldungen für GAL Paare nur an Bernd Bork info(at)wdc-gal.de DPV Paare melden an die DPV Geschäftstelle.

Am 1. Mai findet in der Tanzschule Trautz & Salmen ein Workshop über 4 Stunden mit Bryan Watson statt. Beginn ist um 10 Uhr. Der Unkostenbeitrag für DPV und GAL Paare beträgt 60 Euro pro Paar. Die Paare, die am 30. April an der offenen Bayerischen Meisterschaft teilnehmen, können kostenlos teilnehmen. Informationen und Anmeldung bei Rudi Trautz unter r.trautz(at)gmx.de.

Rücktritt Falko Ritter

Liebe Tanzsportfreunde,

über neun Jahre habe ich dem Präsidium des Deutschen Professional Tanzsportverbandes e.V. angehört, mit Wirkung zum Ende dieses Jahres bin ich von meinem Amt zurückgetreten.

Ich habe nicht die Absicht, mich aus dem Tanzsport völlig zurückzuziehen, für Worte des Abschieds gibt es also keinen Anlass. Die Gelegenheiten, dass sich die Wege kreuzen, werden freilich seltener werden.

Ihnen allen wünsche ich weiterhin viel Freude am Tanzsport, den Funktionären eine glückliche Hand, den Turnierpaaren möglichst viel Erfolg im Training und, damit zusammenhängend, gute Ergebnisse.

Viele Grüße

Ihr Falko Ritter

Paul Lorenz: Sportler des Monats November

Der in Bonn erscheinende General-Anzeiger führt jeden Monat online eine "Wahl des Sportlers des Monats" durch. Zum Sportler des Monats November wurde Paul Lorenz gewählt!

Herzlichen Glückwunsch!

WDC Disneyland Paris • 3. - 6.12.15

Fred Astaire Professional Latin (35 Paare)

Finale:

1. Riccardo Cocchi / Yulia Zagoruychenko (USA)
2. Maurizio Vescovo / Andra Vaidilaite (Kanada)
3. Evgeny Smagin / Polina Kazachenko (Russland)
4. Dorin Frecautanu / Marina Sergeeva (Moldova)
5. Neil Jones / Ekaterina Jones (Großbritannien)
6. Nino Zangezza / Anna Melnikova (Italien)

Erfolge deutscher Paare:

8. Pavel Zvychaynyy / Angelik Meyer
15. Valena Musuc / Nina Trautz

Fred Astaire Professional Ballroom (26 Paare)

Finale:

1. Andrea und Sara Ghigiarelli (Großbritannien)
2. Marat Gimaev / Alina Basyuk (USA)
3. Eldar Dzhafarov / Anna Sazhina (Aserbaidschan)
4. Wiktor Kiszka / Leanne (Polen)
5. Stanislav Zeltanin / Irina Cherepanova (Russland)
6. Gaetano Iavarone / Emanuela Napolitano (Italien)

Erfolge deutscher Paare:

8. Rudiger Homm / Katia Kanevskaya

Ergebnisse und Wertungen hier>

WDC World Championship Showdance Ballroom

German Masters Standard • 28. November • Leipzig

Paare, Wertungsrichter und Turnierleiter nach der Siegerehrung in Leipzig

Zum Abschluss des Turnierjahres haben die Veranstalter Ina und Fred Jörgens zusammen mit Thomas Meinel ein Standardturnier mit besonderem Flair in das GLOBANA Modecenter in Schkeuditz bei Leipzig gezaubert. Sei es die besondere Atmosphäre der Location, die sehr persönliche Turnierleitung von Fred Jörgens und nicht zuletzt ein gelungenes Rahmenprogramm - Gäste und Tanzpaare haben sich augenscheinlich wohl gefühlt. Weiterlesen...

WDC Weltmeisterschaft Showdance Ballroom • 21. November • Bonn

Die neuen Weltmeister Paul und Yulia

Gleich in ihrem ersten gemeinsamen Turnier ertanzten sich Paul Lorenz und Yulia Spesivtseva den Weltmeistertitel im Showdance in den Standardtänzen.

Die Titelverteidiger Steffen Zoglauer und Sandra Koperski aus Berlin unterlagen denkbar knapp mit einem Punkt Rückstand.

1. Paul Lorenz / Yulia Spesivtseva (Deutschland)
2. Steffen Zoglauer / Sandra Koperski (Deutschland)
3. Mikhail Avdeev / Olga Blinova (USA)
4. Wiktor Kiszka / Leanne Han (Polen)
5. Dmitry Stoborov / Ekaterina Krysanova (Russland)
6. Shintaro Asamura / Emi Toyama (Japan)

Weiterlesen...

Hauchdünn an der Titelverteidigung vorbei: Steffen und Sandra

Dutch Open 2015 • 12. November • Assen

Beim Lateinturnier der Dutch Open 2015 in Assen haben die deutschen Paare folgende Plätze belegt:

Semifinale:

10. Pavel Zvychaynyy / Angelik Meyer
12. Valera Musuc / Nina Trautz

Viertelfinale:

16. Ilia Russo / Oxana Lebedew

37er Runde:

29. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina


Es haben 54 Paare teilgenommen.

WDC World Trophy • 5./6. November • Shanghai

Beim „2015 Parinama Shanghai Open“ um die  WDC World Trophy haben Domen Krapez und Natascha Karabey im Finale (mit einigen Einsen und vielen Zweien) den 3. Platz belegt. Rudi Homm und Katia Kanevskaya kamen auf Platz 7. Es waren 26 Paare am Start.

Kremlin World Cup • 31. Oktober • Moskau

In Moskau haben am 31. Oktober beim WDC Kremlin World Cup Pavel Zvychaynyy und Angelik Meyer den 7. Platz belegt. Ilia Russo und Oxana Lebedew kamen auf Platz 11. Es haben 22 Paare teilgenommen.

Weltmeisterschaft 10-Tänze • 31. Oktober • Key Biscayne / USA

Bei der WDC Weltmeisterschaft über 10 Tänze haben Jonatan Rodriguez-Perez und Jenny Singh-Müller in einigen Tänzen das Semifinale erreicht. Sie kamen unter 23 Paaren auf  Platz 15.

Finale:

1. Nikolay Govorov / Eugeniya Tolstaya (Russland)
2. Sergiy Samchynskyy / Yuliya Besarab (USA)
3. Igor Colac / Roxanne Milotti (USA)
4. Richard Still / Morgan Hemphill (Großbritannien)
5. Jonas Kazlauskas / Kathleen Ilo (Großbritannien)
6. David Klar Lauren / Andlovec (Australien)

WDC Weltmeisterschaft Latein • 24.10.2015 • Warschau/Polen

Der 6. Titel für Riccardo und Yulia

Fünf DPV Paare gingen bei der WDC Weltmeisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen in Warschau an den Start. Von den gestarteten 61 Paaren und nach insgesamt fünf Runden konnten Riccardo Cocchi und Yulia Zagoruychenko für die USA ihren Titel zum fünften Mal verteidigen.

Endergebnis
1. Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko, USA
2. Maurizio Vescovo & Andra Vaidilaite, Canada
3. Stefano Di Filippo & Daria Chesnokova, USA
4. Troels Bager & Ina Jeliazkova, Denmark
5. Evgeny Smagin & Polina Kazachenko, Russia
6. Dorin Frecautanu & Marina Sergeeva, Moldova

Auf Platz 10: Pavel und Angelik

Die Ergebnisse der deutschen Paare:

Semifinale
10. Pavel Zvychaynyy & Angelik Meyer

Viertelfinale (24 Paare)
20. Valera Musuc & Nina Trautz

2. Runde (49 Paare)
26. Ilia Russo & Oxana Lebedew
40. Vladyslav Talybin & Anastasia Bodnar
46. Dmitry Barov & Ekaterina Kalugina

Wertungen

World Masters Latein • 17. Oktober • Innsbruck

Die Deutschen Meister Pavel Zvychaynyy und Angelique Meyer belegten beim World Masters Latein, ein Turnier der WDC World Series, einen hervorragenden 5. Platz. Zwei weitere DPV Paare, Ilia Russo und Oxana Lebedew sowie Valera Musuc und Nina Trautz, erreichten das Semifinale.

World Masters Latein - Innsbruck
1. Emanuele Soldi & Elisa Nasato, Italy
2. Justinas Duknauskas & Anna Kovalova, United States
3. Dorin Frecautanu & Marina Sergeeva, Moldova
4. Manuel Favilla & Natalia Maidiuk, Ukraine
5. Pavel Zvychaynyy & Angelique Meyer, Germany
6. Nikolai Voronovich & Maria Nikolishina, United States

Semifinale
9.   Ilia Russo & Oxana Lebedew
11. Valera Musuc & Nina Trautz

London Ball • London • 10. Oktober

GAL und DPV Paare waren beim London Ball im INTERCONTINENTAL HOTEL LONDON sehr erfolgreich. Bei den Professionals in den Standardtänzen siegten Domen Krapez und Natascha Karabey und Rüdiger Homm und Katya Kanevskaya belegten im Finale den 6. Platz.

In den lateinamerikanischen Tänzen der Professional erreichten die Deutschen Meister Pavel Zvychaynyy und Angelique Meyer das Finale und dort den 5. Platz.

Bei den Amateuren konnten sich Gleb Chernyavsky und Maryna Steshenko bis in das Semifinale vortanzen.

Amateur Latein
1. Nikita Brovko & Olga Urumova, Russia     
2. Klemen Prasnikar & Alexandra Averkieva, Slovenia     
3. Damir Haluzan & Anna Mashchyts, Slovenia     
4. Anton Nesterko & Dariya Maryuschenko, Ukraine
5. Oleksandr Kravchuk & Olesya Getsko, Ukraine     
6. Slava Visnakovs & Tereza Kizlo, Latvia

Semifinale
Gleb Chernyavsky & Maryna Steshenko

Amateur Standard
1. Sergiu Rusu & Dorota Makar, Poland
2. Lukasz Tomczak & Aleksandra Jurczak, Poland    
3. Fedor Isaev & Anna Zudilina, Russia    
4. Diego Arias Prado & Ekaterina Ermolina, Russia         
5. Stanislav Portanenko & Nataliya Kolyada, Ukraine    
6. Si Cheng Li & Zhou Man Ni, China

Professional Latein
1. Evgeni Smagin & Polina Kazatchenko, Russia   
2. Troels Bager & Ina Ivanova Jeliazkova, Denmark   
3. Dorin Frecautanu & Marina Sergeeva, Moldova        
4. Massimo Arcolin & Laura Zmajkovicova, Italy   
5. Pavel Zvychaynyy & Angelique Meyer, Germany        
6. Marek Fiksa & Kinga Jurecka-Fiksa, Poland

Professional Standard
1. Domen Krapez & Natasha Karabey, Germany   
2. Valerio Colantoni & Monica Nigro, Italy   
3. Angelo Madonia & Maria Mitrokhina, England   
4. Wiktor Kiszka & Leanne Han   
5. Stanislav Zelianin & Irina Cherepanova, Russia   
6. Rüdiger Homm & Katya Kanevskaya, Germany

International Championships • 6. - 8. Oktober 2015 • London & Brentwood

Professional Latein (Royal Albert Hall)

1. Riccardo Cocchi / Yulia Zagoruychenko, USA
2. Maurizio Vescovo / Andra Vaidilaite, Kanada
3. Stefano Di Filippo / Daria Chesnokova, USA    
4. Troels Bager / Ina Ivanova Jeliazkova, Dänemark
5. Evgeni Smagin / Polina Kazatchenko, Russland
6. Neil Jones / Ekaterina Jones, Großbritannien

Viertelfinale
19. Pavel Zvychaynyy / Angelique Meyer

45er Runde

43. Valera Musuc / Nina Trautz

86er Runde (Qualifikation Brentwood)
49. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina
62. Vladislav Talybin / Anastasia Bodnar

Professional Standard (Royal Albert Hall)

1. Arunas Bizokas / Katusha Demidova, USA
2. Victor Fung / Anastasia Muravyova, USA   
3. Andrea Ghigiarelli / Sara Andracchio, Großbritannien    
4. Valerio Colantoni / Monica Nigro, Italien    
5. Domen Krapez / Natascha Karabey, Deutschland    
6. Aleksandr Zhiratkov / Irina Novozhilova, Russland

Viertelfinale
16. Rüdiger Homm / Katya Kanevskaya
28. Steffen Zoglauer / Sandra Koperski

78er Runde (Qualifikation Brentwood)
69. Volker Schmidt / Ellen Jonas

Rising Star Latein (Brentwood)

Semifinale
14. Vladislav Talybin / Anastasia Bodnar

63er Runde
33. Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina

Standard Rising Star (Brentwood)

62er Runde
39. Jens Kaiser / Ulrike Schulz

Europameisterschaft 10 Tänze • 19. September 2015 • Suhl

Die neuen Europameister Nikolay Govorov und Evgenia Tolstaya aus Russland

Neue Europameister der Professionals über 10 Tänze wurden im Congress Centrum Suhl Nikolay Govorov und Evgenia Tolstaya aus Russland. Nikolay und Evgenia hatten sich im vergangenen Jahr die Silbermedaille ertanzt. Unsere Deutschen Titelträger Jonatan Rodriguez Perez und Jenny Singh-Müller aus Dresden (PLZ 65) erreichten in insgesamt sechs Tänzen das Finale und belegten am Ende den siebten Platz.

Suhl liegt ganz im Süden des Freistaats Thüringen, nur ein paar Fahrminuten von der bayerischen Grenze entfernt. 1995 wurde nach der Rekonstruktion der ehemaligen Stadthalle das Congress Centrum Suhl (CCS) eröffnet. Der Saal fasst bis zu 5.000 Besucher ist technisch auf modernem Stand und deshalb für Tanzsportereignisse wie geschaffen.

Den Bericht von Falko Ritter weiterlesen...

Paul und Yulia fangen an

Paul Lorenz und Yulia Spesivtseva sind vor einiger Zeit dem DPV als Mitglieder beigetreten. Nun wollen sie aktiv in das Tanzsportgeschehen eingreifen. Die beiden sind keine Unbekannten: Paul zählte zusammen mit Ekaterina Leonova für einige Jahre zu den Spitzenpaaren des DTV, Yulia war bei den Profis, zuletzt mit Valerio Colantoni, international sehr erfolgreich, u.a. als Finalisten in Blackpool und bei internationalen Meisterschaften. Zunächst werden sich Paul und Yulia auf die Disziplin Kür Standard konzentrieren.

Weltmeisterschaft Kür Latein • 19. September 2015 • Tyumen (Russland)

Dmitry Barov / Ekaterina Kalugina

In Tyumen (Russland) haben die Weltmeisterschaften in der Lateinkür stattgefunden. Unter 20 Paaren haben Dmitry Barov und Ekaterina Kalugina Platz 12 belegt, Sergey Oladyshkin und Anastasia Weber kamen auf Platz 18.

Finale:

1. Neil Jones / Ekaterina Jones (Großbritannien)
2. Arsen Agamalyan / Oksana Vasilieva (Russland)
3. Shinsuke Kanemitsu / Natsuko Yoshida (Japan)
4. Andre Paramonov / Natalie Paramonova (USA)
5. Valentin Voronov / Alina Imrekova (Russland)
6. Denis Tagintsev Aleksandra Busheva (Russland)

Deutsche Meisterschaft Standard • 12. September 2015 Freudenstadt

Die Top 6 der DM Standard

Der deutsche Turnierkalender hat es nicht früher möglich gemacht: Domen Krapez und Natascha Karabey waren erstmals bei einem Turnier auf deutschem Boden zu sehen. Jahrelang waren sie freundschaftlich verbundene, aber dennoch erbitterte Konkurrenten bei fast allen großen internationalen Turnieren, der Slowene Domen mit Monica Nigro, Natascha mit ihrem Bruder Sascha. Dann hat es sich eben gefügt, tanzsportlich und wohl auch persönlich, und der DPV hatte ein weiteres Paar von internationalem Rang.

Spannend war der Kampf um den Titel freilich nicht: Die Deutschen Standardmeister des vergangenen Jahres (wir erinnern uns: 2013 und 2014 Vierfachweltmeister: zweimal Kür, zweimal 10 Tänze) sind in den reinen Standardturnieren noch nicht so weit, für Domen und Natascha eine echte Herausforderung zu sein. Aber bekanntlich wachsen Paare ja an ihren Gegnern.

Weiterlesen